Menü öffnen
Menü schließen
schließen

Aug 21
Eröffnung Dürrlewang Park Stuttgart

 

Der Dürrlewang Park im Zentrum des Stadtteils Vaihingen wurde am Samstag, den 24.07.2021 durch Vertreter der Stadt und der Bürgerbeteiligung eingeweiht. Der Charakter des „grünen Wohnzimmers“ mit großzügigen Wiesen- und Rasenflächen und markanten Einzelbäumen wurde erhalten und mit vielfältigen Sport- und Spielangeboten ergänzt. Ein Highlight stellt das neue Fontänenfeld mit Wasserspiel auf dem Quartiersplatz dar, über das das sich bei den sommerlichen Temperaturen vor allem die Kinder freuten.

www.stuttgart.de/service/aktuelle-meldungen


Jul 21
1. Preis Wettbewerb „Mühlenareal“ Bad Liebenzell

 

Wir freuen uns zusammen mit Daniel Schönle Architektur und Stadtplanung über den 1. Preis bei dem zweiphasigen Planungswettbewerb „Mühlenareal“ in Bad Liebenzell!

Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll:
„Die Arbeit zeigt die städtebaulichen Chancen und freiräumlichen Aufwertungspotenziale des Standorts mit einem sensiblen und angemessenen Konzept auf und gibt überzeugende Antworten auf die schwierigen und divergierenden Anforderungen. Die Verfasser zeigen auf, wie zukünftig an diesem Standort einerseits attraktiv gewohnt und gelebt werden kann und gleichzeitig der Stadtraum in der Innenstadt aufgewertet werden kann.“


Jul 21
Neue Büroleitung Maichingen

 

Nun auch offiziell:
Seit dem 01.07.2021 ist Michael Wegmann, der schon seit 2016 zu unserem Büroteam gehört, der neue Büroleiter für den Standort in Maichingen!


Jun 21
Blühpatenschaft

 

Wir engagieren uns für den Erhalt der Artenvielfalt und unterstützen die Aktion des Landesbauernverbandes in Baden-Württemberg mit einer Blühpatenschaft.
Unser Büro bedankt sich bei Thorsten Kissinger (www.krainbachhof.de), der einen Teil seiner landwirtschaftlichen Fläche in Schwaigern-Massenbach zur Verfügung stellt!

Weitere Infos
www.bwbluehtauf.de


Mai 21
Der Garten der Trauer - Arbeiten am Modell

 

Die Werkzeugkiste der Landschaftsarchitekten im Entwurfsprozess ist groß.
Ein Werkzeug, welchem wir uns hier für das Entwerfen eines Trauergartens bedient haben, ist das Arbeiten am Modell. Durch das Arbeiten am Modell wurde die optimale Lage des Wasserspiegels und die raumbildenden Elemente erprobt und festgestellt. Augenmerk lag dabei auf die Spiegelung des Himmels in der ruhigen Wasserfläche. Am Modell wird erkennbar, welche Spiegelung sich zu den unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten an verschiedenen Standpunkten ergeben.

Die Spiegelung des Himmels symbolisiert die Verbindung des Himmels mit der Erde und der Toten mit den Lebenden. Sie schafft Trost und Verbundenheit und bietet den Besuchern, die Sie betrachten, einen Moment des Innehaltens im geschützten Garten der Trauer.

Um dieses Sinnbild im Raum erlebbar zu machen, ist das Ausprobieren am Modell eine hervorragende Wahl, um einerseits die Idee auf Tauglichkeit zu prüfen und zum anderen um diese (den Bauherren) zu präsentieren.


Apr 21
Instagram

 

Folgen Sie uns auf Instagram

instagram.com/hink_landschaftsarchitektur


Mär 21
Mitglied im Eintragungsausschuss der AKBW

 

Seit März 2021 ist Michael Hink Mitglied im Eintragungsausschuss der Architektenkammer Baden-Württemberg, die für die Eintragung von Antragstellern in die Architektenliste zuständig ist.

Weitere Informationen:
www.akbw.de/wir-ueber-uns/gremien/ausschuesse/eintragung.html


Feb 21
Stadtquartier Neckarbogen in Heilbronn - 2. Bauabschnitt - Investorenauswahlverfahren mit Konzeptwettbewerb

 

Im 2. Bauabschnitt des Stadtquartiers Neckarbogen in Heilbronn wird neuer Wohnraum für unterschiedliche Ansprüche geschaffen. Im Rahmen eines Investorenauswahlverfahrens werden viele innovative Ideen und Entwürfe für ein lebendiges, vielfältiges Quartier eingereicht. Wir freuen uns zusammen mit vogt.heller architekten, dass das Bewertungsgremium unsere Wettbewerbsarbeit zur Realisierung für das Grundstück M5 empfohlen hat (ursprünglich Bewerbung auf L7).

Weitere Informationen:
www.competitionline.com/de/news/ergebnisse/wettbewerbsergebnis-staedtebau-388113


Jan 21
Zu lange gethront?

 

- Der Strafzettel folgte auf dem Fuß…


Dez 20
Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2020

 

“Mit dem Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg will das Land besonders innovative, beispielhafte und übertragbare Lösungen für die planerischen und baulichen Herausforderungen in den Städten und Gemeinden des Landes würdigen und bekannt machen.
…Besonderes Augenmerk war auf eine hohe Qualität in den Lösungen der Planungs- und Bauaufgaben des Alltags und der Prozesskultur gerichtet. Denn eine zeitgemäße, nachhaltige Baukultur lebt von der Berücksichtigung und Abwägung der vielen Erfordernisse und Interessen, die sich an jedem Ort auf eigene Weise stellen. Angesprochen waren darum insbesondere auch Projekte, die der Prozess- und Kommunikationsqualität sowie der zeitgemäßen Auseinandersetzung mit den lokaltypischen Werten der historisch gewachsenen Städte, Gemeinden und Kulturlandschaften einen besonderen Stellenwert einräumen.“

Als Mitglied unterstütze auch Michael Hink das Kuratorium, dessen Aufgabe es war, die eingereichten Arbeiten zu beraten und eine erste Wertung und Einstufung der Projekte vorzunehmen. Seit 2017 engagieren wir uns als Mitglied der Bundesstiftung mit dem Ziel, die gebaute Umwelt zu einem Thema von öffentlichem Interesse zu machen.

Quelle und weitere Infos zu den Preisträgern
www.baukultur-bw.de/initiativ/staatspreis-baukultur-2020/
baukultur_bw_dokumentation_20200828_digital.pdf