Menü öffnen
zur Projektübersicht
schließen

> alla hopp!-Anlage in Ravenstein
Bewegungs- und Begegnungsanlage der Dietmar Hopp Stiftung

Leistungen

Alle Lesitungsphasen

Bauherr

Dietmar Hopp Stiftung

Gesamtfläche

9.400 m²

Besonderheit

Schüler- und Jugendbeteiligung

Kurzprofil alla hopp!

Die Aktion alla hopp! ist ein Angebot für alle und verbindet Jung und Alt durch die Freude an der Bewegung. Die Dietmar Hopp Stiftung errichtet dazu 19 generationsübergreifende Bewegungs- und Begegnungsräume. Das ganzheitliche Konzept zur Bewegungsförderung wurde gemeinsam mit Experten erarbeitet.

Ziele

Die Aktion bringt eine ganze Region in Bewegung!

Bewegung fördern: Menschen jeden Alters und Fitnessgrads, mit und ohne Behinderung, werden für Bewegung begeistert und ohne Leistungsgedanken motiviert.
Begegnung ermöglichen: Raum für Begegnung und Bewegung mit allen Generationen.
Gesundheit schützen: Mit Bewegung leisten Jung und Alt einen aktiven Beitrag zum Erhalt der eigenen Gesundheit.

Konzept

Ein skulpturaler Serpentinenweg bildet das Rückgrat der Anlage. Er verbindet die einzelnen Elemente und Module und symbolisiert die inhaltliche Dynamik der alla hopp! Anlagen. An diesen Weg liegen „angedockte“ Spiel- und Bewegungsterrassen und Promenaden. Als Kontrapunkt führen „schwebende“ Balancier- und Kletterelemente über die Wiesen- und Rasenflächen und verlaufen entgegengesetzt zum Verlauf der Serpentine. Angrenzende Rasen- und Wiesenflächen dienen der „INTERAKTION“ mit den Orten und der Bewegung in der Anlage selbst. Die Gestaltung folgt grundsätzlich dem Prinzip der „BEWEGUNG UND BEGEGNUNG“. Der offene Typus des Geländes bleibt erhalten, nur die Randbereiche zum öffentlichen Straßenraum im Westen und Süden werden eingegrünt. Im Osten bleibt die vorhandene, nur ganz sparsam bepflanzte Steilböschung bestehen und im Norden wird die Anlage zum Parkplatz über eine Böschung wahrnehmbar abgegrenzt.